DEUTSCHE
HOCKEY ZEITUNG

Mit Hockey erhalten Sie wertvolle Tipps und Informationen rund um den Hockeysport.

DHB bewirbt sich gleich um mehrere EM-Turniere

Bundesrat tagte am 22. Mai erstmals als Videokonferenz

26.05.2020 - Die Corona-Pandemie schuf manche Premiere. Auch im Hockey hat man sich in den letzten Wochen an manch Neues gewöhnen müssen. Am vergangenen Freitag fand nun erstmals eine Bundesratssitzung des Deutschen Hockey-Bundes als Videokonferenz statt.

Weiterlesen ...

Zweifel an Hallensaison 2020/21

26.05.2020 Wer den Erkenntnissen der Wissenschaft zu dem auch für sie immer noch mit Neuheiten verbundenen Coronavirus SARS-CoV-2 lauscht, der hört heraus, dass die Infektionsgefahr in geschlossenen Räumen als deutlich höher eingeschätzt wird als an der frischen Luft. Um den Sachverhalt gleich auf unsere kleine Hockeywelt zu übertragen, könnte das heißen, dass in der Pandemie Hallenhockey einen schwereren Stand hat als Feldhockey. Noch ist es zwar ein halben Jahr hin, bis unser normaler Terminkalender den Start in die Hallensaison vorsieht. Und wer weiß, was sich in den nächsten Monaten an der aktuell alles bestimmenden Corona-Front noch so verändert und ergibt. Trotzdem mehren sich schon jetzt die Stimmen derer, die Zweifel an der Durchführbarkeit der Hallenhockeysaison 2020/21 anmelden.

Weiterlesen ...

Ruhmreiche und kleine Vereine dabei

19.05.2020 Was, die waren auch mal in der Bundesliga?!? – Erstaunen machte sich bei manchem breit, der im April-Magazin (DHZ 13) unseren ausführlichen Streifzug durch die Geschichte der höchsten deutschen Feldhockey-Spielklasse studiert hatte. Da tauchten zum Beispiel in der Auflistung aller Clubs, die seit Gründung 1969 bis in die Gegenwart irgendwann mal ein Herren- oder Damen-Team in der Bundesliga am Start hatten, auch längst verblasste oder gar verschollene Namen auf. Ermutigt von den positiven Reaktionen einiger Leser nach diesem Sonderthema habe ich mich an eine weitere intensive Betrachtung herangemacht: die 2. Bundesliga.

Weiterlesen ...

Fortsetzung statt Annullierung

12.05.2020 Für jeden Weg, für beide zur Abstimmung stehenden Szenarien gibt es berechtigte Argumente. Eine Annullierung der corona-bedingt unterbrochenen Bundesliga-Feldsaison 2019/20 hätte nach monatelanger Zwangspause für einen sauberen Neustart ab August sorgen können und unter Umständen auch für weniger Verwirrung als eine Drei-Etappen-Langstrecke von September 2019 bis Mai 2021. Eine Annullierung wäre auch etwas anderes gewesen als ein Abbruch, der unter Umständen dubiose Meister-, Aufstiegs- und Abstiegsentscheidungen auf Basis des gerademal zur Hälfte gespielten Saisonprogramms mit sich gebracht hätte. Der Abbruch mit genannten Folgen stand im deutschen Hockey auch nie ernsthaft zur Debatte.

Weiterlesen ...