DEUTSCHE
HOCKEY ZEITUNG

Mit Hockey erhalten Sie wertvolle Tipps und Informationen rund um den Hockeysport.

Damen-Europacup: Erfolgreiche Düsseldorfer Titelverteidigung mit vier Jahren Abstand

Wer es gewohnt ist, dass die Endspiele seiner Mannschaften sich meist zu nervenzehrenden Angelegenheiten entwickeln und oft erst im Shoot-out entschieden werden, für den war das Finale der 32. Auflage des „EuroHockey Indoor Club Cup Women“ eine gänzlich andere Erfahrung. Nicolai Sussenburger, Cheftrainer der Damen des Düsseldorfer HC, konnte schon bald in diesem letzten Turnierspiel in eine Art Genießermodus übergehen. Zu klar die Überlegenheit seiner Mannschaft, die gegen die Vertretung des türkischen Gastgebers Gaziantep Polisgücü bereits zur Halbzeit 7:0 führte. Beim Schlusspfiff stand es 11:3, und somit endete auch die dritte Teilnahme der DHC-Damen an einem Hallen-Europacup zum dritten Mal nach 2016 und 2020 mit dem Titel.

Weiterlesen ...

Ausnahme von der Regel, ohne die Prinzipien aufzugeben

27.02.2024

Fehler passieren im Leben, im Sport. Auch im Hockey. Welcher Stürmer hat nicht schon eine hundertprozentige Chance vergeigt? Welcher Torwart nicht schon einen harmlosen Kullerball durch die Beine rollen lassen? Und welcher Schiedsrichter mit seiner Pfeife nicht schon eine Entscheidung getroffen, die einfach falsch war? Jeder würde solch einen Fehler am liebsten ungeschehen machen. Doch solch Vorkommnisse sind einfach Teil des Sports und in der Regel auch nicht revidierbar, so einschneidend die sportlichen Folgen auch manchmal sein mögen.

Weiterlesen ...

Michael Körper: Hallen-Abschied mit Titelgewinn

Einen besseren Ort und ein besseres Ende für seinen Abschied von der Hallenhockey-Bühne hätte Michael Körper nicht bekommen können. Im neuen Arminen-Dome in seiner Heimatstadt Wien führte der 37-Jährige seinen Harvestehuder THC mit 25 Toren in sechs Spielen nahezu im Alleingang zum Gewinn des Hallen-Europacups 2024, dazuhin wurde er im Abschluss auch vom österreichischen Verband offiziell aus der Nationalmannschaft verabschiedet.

Weiterlesen ...

Beachtliches Comeback nach fast acht Jahren Pause

20.02.2024

Die Auswahl des Bildmotives für die Titelseite dieser DHZ-Ausgabe fiel nicht ganz zufällig auf eine bestimmte Spielerin. Es ist dort Lisa-Marie Schütze im Kampf mit zwei Belgierinnen zu sehen. Die Aufnahme entstand vor wenigen Tagen beim Minispieltag der Pro League in Argentinien. Dort bestritt die 27-Jährige ihre ersten Länderspiele nach einer in solchen Leistungsebenen unvorstellbar langen Abwesenheit. Knapp acht Jahre, nachdem die damals 19-Jährige im Bronzemedaillenmatch der Olympischen Spiele von Rio 2016 mit ihrem Tor maßgeblich zum 2:1-Sieg über Neuseeland beigetragen hatte, stand Schütze erstmals wieder in einem offiziellen Spiel für die Danas auf dem Platz. Nach einer von Verletzungen und anderen eingeschlagenen Wegen geprägten Zeit hatte die Mittelfeldspielerin kaum noch jemand auf dem Schirm, zumal sie seit längerem nicht mehr in Deutschland, sondern in Spanien lebt und dort Hockey spielt.

Weiterlesen ...