DEUTSCHE
HOCKEY ZEITUNG

Mit Hockey erhalten Sie wertvolle Tipps und Informationen rund um den Hockeysport.

Das erforderte mehr als Mut

19.05.2021

Eine grundsätzlich sehr gute verbale Einigung mit einer öffentlich-rechtlichen TV-Anstalt wieder zu den Akten zurückzulegen, eine andere Anfrage eines renommierten Sportsenders auszuschlagen und stattdessen auf ein Pferd zu setzen, das mit Hockey bislang noch überhaupt keine Berührungspunkte hatte – all das erfordert Mut, wahrscheinlich sogar mehr als das. Als Valentin Heyl Ende Januar die Idee kam, das Final-Four um die Deutsche Feldmeisterschaft 2021 durch den jungen Sportsender Trops4 über den Streamingkanal twitch.tv übertragen zu lassen und mit diesem Vorschlag zunächst clubintern anklopfte, da rannte der Kommunikationsleiter des Mannheimer HC nicht nur offene Türen ein. „Die Situation und meine Empfehlung wurden schon kritisch hinterfragt“, gibt Heyl rückblickend offen zu.

Weiterlesen ...

Das Hockey-Rätsel

Großes SCHÄPER Gewinnspiel in der aktuellen Ausgabe!

Beantwortet die Frage und gewinnt ein klappbares Mini-Tor von Schäper Sportgerätebau für Euren Trainingsbetrieb.

Teilnahmeschluss: 29. Juni 2021

Weiterlesen ...

Bundestag 2021 – lag’s am Format oder an der Vorarbeit?

18.05.2021

Die Zahlen sprechen eine klare Sprache. Der 55. Ordentliche Bundestag hat die Doppelspitze ebenso unmissverständlich durchgewunken wie die Bundesliga-Reform. Mit über 90 Prozent Ja-Stimmen der Delegierten übersprangen die beiden zentralen Punkte der diesjährigen Versammlung des höchsten DHB-Organs die notwendige Hürde (Zweidrittelmehrheit der Stimmen für eine Satzungsänderung) mehr als souverän. Die Befürworter mussten sich am Samstag nicht einmal mehr besonders ins Zeug legen, um die gewünschten Mehrheiten zu bekommen. Eine Debatte um Inhalte, um ein Für und Wider, gab es dazu bei diesem Bundestag praktisch nicht. Lediglich zwei, drei kleine Wortmeldungen aus Reihen der Basis belegen den Eindruck.

Weiterlesen ...

Wettkampfdruck beim Shoot-out kaum simulierbar

11.05.2021

Die hoffentlich einzige besucherlose DM-Endrunde der Hockeygeschichte ist vorbei. Ausrichter Mannheimer HC und der Deutsche Hockey-Bund als Veranstalter haben das Beste aus der verzwickten Corona-Situation gemacht. Im engen Schulterschluss hat man gemeinsam das Final-Four 2021 gestemmt. Nicht nur wegen der ausgesperrten drei- oder viertausend Tribünengäste setzte der MHC voll auf ein Verbreitungskonzept, wie man es im deutschen Hockey in dieser Dimension noch nicht kannte. Wer wollte, konnte am Wochenende über 20 Stunden DM-Livestream im Dauerbetrieb gucken. Viele Hunderttausende nutzten zumindest zeitweise die Gelegenheit. Von einer „sehr wertvollen Erfahrung mit frischem, modernem Moderations- und Kommentarkonzept“ sprach DHB-Vize Henning Fastrich, für das der Verband schon „sehr viel positive Rückmeldungen bekommen“ habe.  Man will da jetzt noch einmal genauer draufgucken, „um unseren hockeyspezifischen Weg zu entwickeln“, so Fastrich.

Weiterlesen ...