DEUTSCHE
HOCKEY ZEITUNG

Mit Hockey erhalten Sie wertvolle Tipps und Informationen rund um den Hockeysport.

Nach 17 Jahren Rückkehr aufs Medaillenpodium

12.04.2022

Schade, schade! Den WM-Pokal vor Augen mussten sich die deutschen Juniorinnen im Finale der 9. U21-Weltmeisterschaft den Niederlanden beugen. Dabei hatte die DHB-Auswahl bei einer WM-Veranstaltung, die nach einer frühen Niederlage in der Gruppenphase in eine für sie unangenehme Richtung zu laufen drohte, eine beindruckende zweite Turnierhälfte gespielt. Der 4:1-Viertelfinalsieg über Titelverteidiger Argentinien war das Resultat einer unglaublich erwachsenen Leistung, und ein 8:0 über England in einem WM-Halbfinale spricht für sich. Schade, dass der finale Schlag nicht geglückt ist. Holland war heut einfach abgezockter.

Weiterlesen ...

Nationaltorwart geht für ein paar Monate in die dritte Liga

11.04.2022

Mancher mag spontan an einen April-Scherz denken, aber wenn zwei sich streiten, freut sich bekanntlich ein Dritter: Jenes alte Sprichwort ist jedenfalls dieser Tage beim TEC Darmstadt neu belebt worden. Jean Danneberg, am 27. März in Mönchengladbach in seinem ersten A-Länderspiel gegen Spanien ohne Gegentor geblieben, wird in der am 7. Mai wieder anrollenden Feldsaison in der 1. Regionalliga Süd das Tor des punktlosen Tabellenletzten hüten.

Weiterlesen ...

Reform der FIH Pro League: Mini-Turniere statt Einzelspiel-Termine

06.04.2022

Die FIH Pro League steht vor den wohl größten Veränderungen ihrer bislang noch jungen Geschichte. In der im Herbst 2022 beginnenden vierten Saison dieser Weltliga mit den besten neun Damen- und neun Herren-Nationalmannschaften wird es keine reinen Einzelspiel-Termine mehr geben. Mit sogenannten Mini-Turnieren sollen vor allem Termine gespart und Reisestrapazen verringert werden.

Weiterlesen ...

Pro-League-Reform sorgt für Aufatmen bei Nationalen Ligen

05.04.2022

Wenn nicht noch völlig außergewöhnliche Dinge am heutigen letzten Vorrundenspieltag der 9. Juniorinnen-Weltmeisterschaft passieren (jenseits des DHZ-Redaktionsschlusses), dann läuft es darauf hinaus, dass die deutsche U21-Nationalmannschaft am Freitag (18 Uhr) im Viertelfinale als Zweiter ihrer Gruppe auf Titelverteidiger Argentinien treffen wird. Solch einen starken Gegner im ersten von drei möglichen K.o.-Spielen bis zu einer Medaille sah der Fahrplan der DHB-Delegation eigentlich nicht vor. Doch die ärgerliche, allerdings auch nicht ganz unverdiente 1:2-Niederlage gegen Indien hat diesen Plan über den Haufen geworfen. Noch kann die Truppe von Bundestrainer Akim Bouchouchi zurück in die Spur kommen und sich den Traum von einer WM-Medaille erfüllen. Viertelfinale Argentinien gegen Deutschland – diese Konstellation gab es zuletzt doppelt bei Olympia. Wir können es den deutschen Juniorinnen für ihr bevorstehendes „do or die“-Spiel in Potchefstroom nur wünschen, dass sie ein ganz anderes Gesicht zeigen als die DHB-Damen beim völlig verkorksten Viertelfinal-Auftritt in Tokio.

Weiterlesen ...